Michis-Backforum

Das gemütliche Forum rund ums Backen, Kochen, Haushalt, Familie & Kinder und vieles mehr! Natürlich ist alles kostenlos!
Aktuelle Zeit: 15.07.2018, 23:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
  BeitragVerfasst: 03.05.2006, 04:23 Betreff des Beitrags: Frühlingsbote Rhabarber
Offline
Rezepteprofi
Rezepteprofi
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2005, 15:59
Beiträge: 29811
Wohnort: Mannheim
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Realer Name: Christa
Geschlecht: weiblich
Kosename: Chris
Skype: elwetruschel
Sternzeichen: Widder
Mein Browser: Internet Explorer (IE)
Betriebssystem: Windows 7
========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.1

Titel: Frühlingsbote Rhabarber
Kategorien: Info
Menge: 1 Angabe

============================== QUELLE ==============================
www.chewfkoch.de
-- Erfasst *RK* 03.05.2006 von
-- Christa Gabler

Obwohl ein Gemüse, werden die Stangen wie Obst verwendet: für
Konfitüre, Kuchen und Dessert.

Wissenswertes Nach den trüben Wintermonaten sorgt er als einer der
ersten Frühlingsboten aus deutschen Landen für Erfrischung in der
Küche: der Rhabarber. Die heimische Saison für die rot - grünen
Stangen aus dem Freiland beginnt im April. Jetzt gilt es, ihn
ausreichend zu genießen, ist doch die heimische Saison für dieses
leckere Stängelgemüse überaus kurz. Vielerorts wird Rhabarber am 24.
Juni, dem Johannistag, das letzte Mal geschnitten. Aber man kann ihn
durchaus noch bis Juli ernten, gerade weil die Saison in diesem Jahr
wegen der langen Kälteperiode spät begonnen hat. Das erfrischend
säuerliche Frühgemüse kommt ausschließlich als Frischware auf den
Markt. Rhabarber gehört zu der artenreichen Familie der
Knöterichgewächse, zu denen z. B. auch der Sauerampfer zählt. Bis
vor rund 5000 Jahren gab es ihn nur als wild wachsende Pflanze. Die
Rhabarberwurzel bestimmter Sorten ist seit Jahrtausenden ein
bewährtes Heilmittel, vor allem in China. Er wurde und wird als
Gegenmittel bei Verstopfung eingesetzt, allerdings sollte man nicht
zuviel davon essen, denn dann kann es passieren, dass die Sache in
einem akuten Durchfall endet. Seine Qualitäten als Nahrungsmittel
wurden in Deutschland erst etwa 1840 entdeckt. In England wurden die
schmackhaften Blattstiele bereits fast 100 Jahre früher gegessen.

Vielleicht lag es daran, dass Rhabarber, obwohl bekannt, erst so
spät als genießbar erkannt wurde. Wahrscheinlich lag es aber daran,
dass man eher die üppigen Blätter versucht hat als die Stängel. Die
Rhabarberblätter sind aber auf Grund der in ihnen konzentriert
enthaltenen Oxalsäure ungenießbar und sogar giftig. Zum anderen war
sicher ein Grund, dass Süßungsmittel wie Zucker erst lange unbekannt
und später nur in geringen Mengen und dann nur den gut Betuchten zur
Verfügung standen. Was also sollte an den Rhabarberstangen besonders
reizen, wenn sie einfach nur sehr sauer schmeckten?

=====

_________________
Bild
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von andern.
So bleibt dir mancher Ärger erspart.


Bild



Mein Link

http://www.straight-world.de/index.php?refid=3432


Nach oben | Druckanzeige für diesen Post
 Profil ICQ YIM  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de




Michis MB Fan-Shop

Wir werden unterstützt von:



www.michis-backforum.de · www.backseite.de · www.back-und-koch-rezepte.de