Michis-Backforum

Das gemütliche Forum rund ums Backen, Kochen, Haushalt, Familie & Kinder und vieles mehr! Natürlich ist alles kostenlos!
Aktuelle Zeit: 15.07.2018, 23:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
  BeitragVerfasst: 17.12.2006, 14:05 Betreff des Beitrags: Glühwein,Info
Offline
Rezepteprofi
Rezepteprofi
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2005, 15:59
Beiträge: 29811
Wohnort: Mannheim
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Realer Name: Christa
Geschlecht: weiblich
Kosename: Chris
Skype: elwetruschel
Sternzeichen: Widder
Mein Browser: Internet Explorer (IE)
Betriebssystem: Windows 7
========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.3

Titel: Glühwein,Info
Kategorien: Info, Xmas
Menge: 1 Info

============================ QUELLE ============================
gepostet von Christine in der ML Rezepte aus aller Welt
-- Erfasst *RK* 17.12.2006 von
-- Christa Gabler

Der gewürzte Wein ist keineswegs eine Erfindung unserer Zeiten.
Schon die Römer hatten eine besondere Vorliebe für Weine, die mit
Aromen versetzt waren. Dabei ging es wohl um mehr als den reinen
Geschmack, denn die Gewürze sollten auch das Immunsystem
unterstützen, teilweise sprach man ihnen auch heilende Wirkung zu.
In den kalten Jahreszeiten erwärmten auch die Römer bereits den Wein.

Auch im Mittelalter war Wein eines der Hauptgetränke der Menschen.
Den Weinstock kannten sie von den Römern, und da das Wasser, das man
aus Brunnen und Zisternen holte, oft so verschmutzt war, dass man es
ungekocht kaum trinken konnte, griff man besonders gern zu Wein. Die
einfache Bevölkerung musste sich mit 'Tresterwein' begnügen, den man
mit Wasser mischte. Über den Tag verteilt trank der mittelalterliche
Mensch mindestens einen Liter täglich. Die edlen Tropfen waren den
Reichen und Adeligen vorbehalten. Allerdings waren die Weine damals
recht sauer, in vielen Lagen ließ sich der Wein aufgrund der
schlechten Wetterbedingungen nicht besonders gut anbauen. So
importierte sich der Adel süße Weine, der einfache Mann auf der
Straße versetzte den sauren Wiener Wein mit Gewürzen. Ein letztes
Relikt der mittalalterlichen Würzweine ist der Glühwein. Man mischte
Honig, Kräuter, Beeren und Gewürze unter den Wein. Beliebt waren zum
Beispiel Minze oder Salbei. So konnte man sogar verdorbenen Wein
noch halbwegs genießbar machen.

Das Wort 'glühen' stammt übrigens aus einer indogermanischen
Wortwurzel ab. Von dem Wort 'ghlo' ausgehend entwickelte sich im
Althochdeutschen das Wort 'gluoen' und wurde zu unserem heutigen
'glühen'. Unser 'gelb' ist übrigens aus einem sehr ähnlichen Wort
entstanden, nämlich dem indogermanischen 'ghel' (= "glänzend",
"gelblich schimmernd", "blank") - und damit erklärt sich auch, warum
in dem alten Kinderlied Safran den Kuchen 'ghel' macht.

Ein altes Rezept aus dem 15. Jahrhundert:

Man lässt 2 Liter alten Rotwein mit 375 g Zucker, 1 Stück Zimt, 6
Nelken, der dünn abgeschälten Schale von ½ Zitrone aufkochen, seiht
ihn durch eine Sieb und bringt ihn heiß zu Tisch..

=====

_________________
Bild
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von andern.
So bleibt dir mancher Ärger erspart.


Bild



Mein Link

http://www.straight-world.de/index.php?refid=3432


Nach oben | Druckanzeige für diesen Post
 Profil ICQ YIM  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de




Michis MB Fan-Shop

Wir werden unterstützt von:



www.michis-backforum.de · www.backseite.de · www.back-und-koch-rezepte.de